Atómica y Nuclear de la Ley de prohibición (Atom und Kernverbotsgesetz)

Semana de festivales de Montenesia del
20.6. - 27.6.2021


Um das 10 jährige Jubiläum gebührend zu feiern, findet vom 20.6. - 27.6.2021 eine Festwoche statt. Hierzu sind alle Gäste, Bürger und Besucher des Reino de Montana herzlich eingeladen!


Hier geht es zum Festgelände....

Atómica y Nuclear de la Ley de prohibición
(Atom und Kernverbotsgesetz)


§ 1 Energie


(1) Die Nutzung von Energie, die aus Kernspaltung gewonnen wird ist verboten.

(2) Die Erzeugung von Energie durch Kernspaltung ist verboten.

(3) Die Errichtung von Anlagen, die dazu geeignet sind, Energie durch Kernspaltung zu erzeugen, ist verboten.


§ 2 Militär


(1) Das Einsetzen und die Produktion von ABC-Waffen ist verboten.

(2) Das Berteiben aller militärischen Geräte durch Kernenergie ist verboten.


§ 3 Forschung


(1) Um an oder mit Kernspaltung zu forschen, ist es nötig, eine Erlaubnis vom Presidente bzw. des Principen einzuholen. Ferner ist es nötig, eine Erlaubnis des Magistrats, in dem geforscht werden soll, einzuholen.

(2) Die Erforschung von Kernfusion ist erlaubt, wenn von den oben genannten Behörden eine Genehmigung eingeholt wird.


§ 4 Medizin


(1) Im begrenzten Umfang ist es erlaubt, Geräte und Mittel zur Behandlung und Diagnose zu benutzen, die auf der Strahlung des Atomkerns beruhen.

(2) Ein solches Gerät oder Mittel muss vor Einsatz geprüft und zugelassen werden.

(3) Ein solches Gerät muss in Abständen von einem halben Jahr auf Schäden geprüft werden.


§ 5 Handel


(1) Der Handel mit Objekten, die alle hier genannten Bestimmungen verletzen könnten, ist staatlichen Institutionen vorbehalten.

(2) Es ist verboten, strahlendes Material zu besitzen oder einzuführen.

(3) Zum Besitz von radioaktivem Material ist berechtigt, wer sich auf Grundlage dieses Gesetzes eine Genehmigung dafür erworben hat.


§ 6 Lebensmittel


(1) Die Behandlung von Lebensmitteln mit radioaktiver Strahlung ist verboten.


§ 7 Geringe Mengen


(1) Es ist erlaubt, in dafür erforderlichen Arbeitsgängen geringe Mengen von Strahlung einzusetzen. Für den Einsatz ist dennoch eine staatliche Genehmigung erforderlich.

(2) Die Strahlenbelastung darf nirgends höher als 25 mSv liegen.


§ 8 Schlussbestimmung


(1) Bei der Benutzung von radioaktiven Materialien oder Strahlen ist die nach dem Stand von Wissenschaft und Technik erforderliche Vorsorge gegen Schäden durch die Aufbewahrung von radioaktiven Materialien zu treffen und der erforderliche Schutz gegen Störmaßnahmen oder sonstige Einwirkungen Dritter zu gewährleisten.

(2) Das Gesetz tritt am Tag seiner Verkündung in Kraft.